Category: grand mondial casino spiele

Kartenspiel romme regeln

0 Comments

kartenspiel romme regeln

Nov. Regeln und Varianten des Kartenspiels Rommé. Diese Seite beschreibt das grundlegende Spiel. Jeder Spieler, der an der Reihe ist, nimmt. Lernen Sie hier die Spielregeln für das beliebte Kartenspiel Romme (Rummy, Rommé, Rommee). Lesen Sie die Spielanleitung und probieren Sie Ihr gelerntes . Regeln und Varianten von Rommé - ein Rommé Spiel, bei dem ein Spieler eine beliebige Anzahl von Karten vom Ablagestapel aufnehmen kann.

Ein Satz wird üblicherweise auch Gruppe oder ein Buch genannt und besteht aus drei oder vier Karten des gleichen Wertes.

Beispielsweise können so drei oder vier Siebener verschiedener, aber nicht doppelt vorkommender, Karten gelegt werden. Anlegen bedeutet, dass bereits ausliegende Kartenkombinationen durch die eigenen einzelnen Karten ergänzt werden.

Die Karten müssen sich aber an den gültigen Regeln der bestehenden Auslage orientieren. Kombinationen dürfen beim Anlegen nicht verändert werden.

Einer Blatt 4, 5, 6, darf somit nur eine Blatt 3 oder eine Blatt 7 gleicher Farbe beigelegt werden. Ablegen bedeutet, dass eine Karte des eigenen Blattes auf den Ablagestapel gelegt wird.

Nach jedem vollendeten Spielzug muss eine Karte eigener Wahl zusätzlich abgelegt werden. Ist nach einem Spielzug keine Karte mehr zum Ablegen vorhanden, so ist der Spielzug ungültig und kann nicht getätigt werden.

Optionale Spielregeln können natürlich vorab individuell vereinbart werden. Häufig wird auch ohne einen Ablagestapel und nur mit einem verdeckten Stapel Karten gespielt.

Grundsätzlich liegen immer zwei Stapel auf dem Tisch, ein Ablagestapel und ein Stapel verdeckter Karten. Der jeweilige Spieler hat die Wahl und darf sich von einem der beiden Stapel eine Karte ziehen.

Der Ablagestapel liegt mit den Karten nach oben, also offen, auf dem Tisch, sodass der Spieler jeweils sieht, welche Karte er bekommt.

Der Stapel verdeckter Karten liegt verkehrt herum auf dem Tisch und der Spieler sieht nicht welche Karte er als nächstes zieht.

Der Spieler nimmt die jeweilige Karte in sein Spiel und auf seine Hand auf. Nun geht es wenn möglich an den Zug des Aufmachens.

Das bedeutet, dass der Spieler einen gültigen Satz bestehend aus mindestens drei Karten oder eine gültige Folge aufgedeckt auf den Tisch legen kann.

Dabei darf nicht mehr als eine einzige gültige Kombination gelegt werden. Auslegen ist aber kein Muss und immer freiwillig, auch wenn es dem Spieler möglich wäre.

Auch Anlegen ist im Grunde genommen immer freiwillig und kein Muss. Die Karten jeder Farbe bilden vom niedrigsten bis zum höchsten Wert die folgende Reihenfolge:.

Bei zwei Spielern wird an jeden Spieler ein Blatt von zehn Karten gegeben. Bei drei oder vier Spielern werden sieben Karten an jeden Spieler ausgeteilt, und bei fünf oder sechs Spielern erhält jeder Spieler sechs Karten.

Die Karten werden einzeln gegeben und nach dem Geben wird die nächste Karte offen auf den Tisch gelegt und bildet den Anfang des Ablagestapels.

Die restlichen Karten des Kartenspiels werden verdeckt daneben gelegt und bilden den Stapel verdeckter Karten. Die Spieler sehen sich ihre Karten an und sortieren sie.

Es gibt drei Arten, wie Sie Karten loswerden können: Bei zwei Spielern wird immer abwechselnd gespielt, und es beginnt der Nicht-Geber mit dem Spiel.

Bei mehr als zwei Spielern, kommt jeder im Uhrzeigersinn nacheinander an die Reihe, beginnend mit dem Spieler links vom Geber. Ein Spieler gewinnt eine Runde, indem er entweder alle seine Karten auslegt, anlegt oder seine letzte Karte auf den Ablagestapel legt.

Die anderen Spieler dürfen nicht mehr auslegen oder anlegen, selbst dann, wenn sie noch gültige Kartenkombinationen in ihrem Blatt haben. Dann werden weitere Runden gespielt, bis ein Spieler die Zielpunktzahl erreicht hat, die vor Beginn des Spiels vereinbart wurde, oder bis die vereinbarte Anzahl an Runden gespielt wurde.

Diese optionalen Regeln sollten von den Spielern vor Beginn der ersten Runde besprochen und vereinbart werden.

Manchmal wird auch so gespielt, dass ein Spieler erst dann Karten an Auslagen von anderen Spielern anlegen darf, wenn er selbst mindestens eine Auslage gemacht hat.

Beim Standardspiel sind die Asse niedrig. A ist ein gültiger Lauf, aber D-K-A ist nicht gültig. Manchmal wird jedoch auch so gespielt, dass Asse hoch oder niedrig gewertet werden können, so dass in diesem Fall D-K-A auch ein gültiger Lauf wäre.

Wenn nach dieser Regel gespielt wird, zählen Asse, um ihre besseren Einsatzmöglichkeiten widerzuspiegeln, jeweils 15 Punkte anstatt 1 Punkt.

Das bedeutet, dass man nicht alle seine Karten in Sätzen oder Folgen ablegen darf, da man sonst keine Karte mehr auf den Ablagestapel legen könnte.

Manchmal wird auch so gespielt, dass der Ablagestapel, wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind und der nächste Spieler keine Karte vom Ablagestapel aufnehmen möchte, gemischt wird und dann als Stapel verdeckter Karten verwendet wird.

In den meisten Büchern wird heutzutage diese Variante beschrieben. Wenn der Ablagestapel nicht gemischt wird, haben die Spieler, die sich an die Reihenfolge der Karten im Ablagestapel erinnern können, einen eindeutigen Vorteil.

Gelegentlich kann es vorkommen, auch wenn es höchst unwahrscheinlich ist, dass eine sich wiederholende Situation eintritt, nämlich wenn ein Spieler Karten auf der Hand behält, die die anderen Spieler wollen.

In diesem Fall nützt es nichts, den Ablagestapel, egal ob gemischt oder ungemischt, als neuen Stapel verdeckter Karten zu verwenden. Wenn die Spieler stur sind, könnte das Spiel endlos sein.

Um dies zu vermeiden, könnte es sinnvoll sein, wenn die Spieler eingrenzen, wie oft der Ablagestapel als neuer Stapel verdeckter Karten verwendet werden darf.

Ein Vorschlag wäre, dass das Spiel endet, wenn der Stapel verdeckter Karten das dritte Mal aufgebraucht wurde und der nächste Spieler keine Karte vom Ablagestapel nehmen möchte.

Oder aber die Spieler könnten vereinbaren, dass der Ablagestapel nur einmal wieder verwendet wird und das Spiel endet, wenn der Stapel verdeckter Karten zum zweiten Mal aufgebraucht wurde.

Wenn der Stapel verdeckter Karten aufgebraucht wurde und der nächste Spieler keine Karte vom Ablagestapel aufnehmen möchte, endet das Spiel an diesem Punkt.

Es gewinnt der Spieler mit der niedrigsten Punktzahl, und ihm wird die Summe der Differenzen zwischen seiner Punktzahl und den Punktzahlen der anderen Spieler gutgeschrieben.

Wenn die Spieler möchten, dürfen sie, wenn sie an der Reihe sind, zählen wie viele Karten noch im Stapel verdeckter Karten sind.

Aus Höflichkeit damit die anderen Spieler nicht auch zählen müssen sollte ein Spieler, der die Karten im Stapel verdeckter Karten zählt, den anderen Spielern die korrekte Anzahl an verbleibenden Karten nennen.

Wenn ein Spieler Punkte oder mehr erreicht, gewinnt der Spieler mit der niedrigsten Punktzahl. Diese Methode bietet sich an, wenn um Geld gespielt wird.

In diesem Fall endet das Spiel nach einer vereinbarten Anzahl an Runden, anstatt bis zu einer Zielpunktzahl gespielt zu werden. Auf Randy Rasa's Rummy-Games.

Kartenspiel Romme Regeln Video

Rommé - Spielregeln - Anleitung

Die Karten werden immer in Reihen ausgelegt. Dabei gibt es 2 Möglichkeiten:. Jeder Spieler bekommt zu Beginn 13 Karten. Die restlichen Karten werden als Stapel in die Mitte gelegt.

Die oberste Karte wird aufgedeckt neben den Kartenstapel gelegt. Das wird der Ablagestapel. Der Spieler links vom Kartengeber fängt an.

Er wählt, ob er die aufgedeckte Karte oder die oberste Karte vom Stapel nimmt. Dann legt er eine seiner Karten auf dem Ablagestapel ab und der nächste Spieler ist dran.

Wenn ein Spieler eine Karte aufgenommen hat und auslegen will, muss er folgende Regeln beachten:. Nachdem ein Spieler ausgelegt hat, kann er an seine eigenen, aber auch an fremde Reihen anlegen.

Joker können mit der passenden Karte ausgetauscht werden. Er erhält 0 Punkte, alle anderen bekommen die Punkte, die sie noch auf der Hand halten als Minuspunkte angeschrieben.

Ein Joker auf der Hand zählt 20 Punkte. Wenn eine Karte auf den Ablagestapel gelegt wird und ein Spieler, der nicht an der Reihe ist, sie haben will, kann er klopfen.

Will der Spieler, der dran ist, die Karte nicht haben, so kann die Karte genommen werden. Zusätzlich muss der Spieler 2 Karten vom Kartenstapel nehmen.

Die Minuspunkte der übrigen Spieler werden verdoppelt. Was passiert, wenn man Handromme sagt und es beim Ablegen bemerkt, dass es kein Handrommee ist.

Bekommt der Spieler dann alle Kartenaugen aufgeschrieben? Hallo, wenn ich alle Karten einer Farbe ausgelegt habe Bube liegt als erstes Kann dann der nächste Spieler links neben den Buben wieder mit der 10 beginnen?!?

Darf ich wenn ich mit 30 bzw 40 Punkten rausgelegt habe den kompletten offenen Stapel aufnehmen? Hallo, ich habe mal eine Frage, bei Rommehand muss man Hand ansagen und geht das nur bei der ersten Runde Oder auch wärend des Spiels z.

Um was für ein Deck handelt es sich bei den abgebildeten Karten? Ich finde die Karten super. Wo kann ich die kaufen? In der Mitte wurden bereits in Reihen 6,7,8,9,10 kreuz und 10,10,10,10 alle Farben gelegt.

Man selbst hat noch eine 10 z. Dürfte man sich zwei 10ner aus der Mitte nehmen, sie zu einer neuen Reihe vereinigen, die letzte Karte auf den Ablagestapel werfen und somit gewinnen?

Sozusagen wie bei der Brettspielmethode Romekup o. Konnte wunderbar meine verstaubtes Wissen über Romme auffrischen und meiner Tochter das Spiel beibringen.

Bei mir ist der Ablegewert 41 und man kann erst ab der 2. Den Stapel kann man auch erst nehmen wenn man ausgelegt hat.

Wie schon gesagt um den Grundstamm der Regeln ranken sich viele eigene Abänderungen. Wenn ein Spieler ausgelegt hat: Nein, das geht nicht.

Der Joker muss sofort wieder in einer neuen Meldung ausgelegt werden und darf nicht in das eigene Blatt aufgenommen werden. Das Austauschen eines Jokers ist erst nach Auslage der Erstmeldung erlaubt.

Die Regeln des Deutschen Skatverbandes sind in diesem Punkt strenger: Alle übrigen Spieler erhalten so viele Schlechtpunkte wie sie noch an Augen in der Hand halten.

Die Schlechtpunkte der übrigen Spieler werden in diesem Spiel doppelt gezählt. Die oben wiedergegebenen Regeln vgl.

Literaturverzeichnis können daher nach eigenem Ermessen verschärft oder auch abgeschwächt werden. Häufige Regelabweichungen betreffen u.

Zu beachten ist, dass ausliegende Joker dabei neue Verwendungen finden können, ohne zunächst im eigentlichen Sinne ausgetauscht worden zu sein.

Vielmehr sind unter verschiedenen Namen mehrere oftmals nahezu identische Spielarten bekannt: Eine weitere, allerdings sehr spezielle Variante für zwei Personen ist Gin Rummy.

Die im folgenden wiedergegebenen Regeln sind daher nicht in dem Sinne als verbindlich anzusehen wie etwa diejenigen des Schachspiels. Jeder Spieler erhält zehn Karten, der Geber nimmt sich selbst elf.

Sodann legen alle übrigen Spieler ihre Figuren aus und zählen — so wie beim Gin Rummy — die Augensumme ihrer schlechten Karten, d. Ein Spiel kann aber auch durch Klopfen beendet werden: Hat ein Spieler nur mehr fünf oder weniger Augen in schlechten Karten, so kann er klopfen.

Ein Anlegen an Figuren anderer Spieler ist nicht gestattet. Nach jedem einzelnen Spiel erhält der Klopfer bzw. Weiters werden für jeden Spieler die in diesem Spiel erhaltenen Schlechtpunkte notiert und laufend addiert.

Sobald ein Spieler oder mehr Schlechtpunkte gesammelt hat, scheidet er aus; sind alle bis auf einen Spieler ausgeschieden, so gewinnt der verbleibende Spieler den Pot und die Partie ist zu Ende.

Hat ein Spieler bereits 81 oder mehr aber noch nicht Schlechtpunkte angesammelt, so darf er sich gegen Bezahlung eines zusätzlichen Einsatzes von fünf Chips in den Pot zurückkaufen und seine Zahl von Schlechtpunkten auf die Anzahl des zweitschlechtesten noch im Spiel befindlichen Teilnehmers reduzieren.

Hier sei deshalb nur eine Auswahl der beliebtesten genannt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Einige Spiele haben mehrere Namen, einige Namen wiederum sind nicht eindeutig, sondern werden für mehr als eine Spielart verwendet.

Rummy ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Für das verwandte Spiel mit Zahlenplättchen siehe Rummikub. Vorbereitungen Bearbeiten Vor Beginn des ersten Spiels werden die Karten gemischt und bogenförmig verdeckt aufgelegt.

Ein Joker zählt bei der Erstmeldung so viele Punkte wie die Karte, die er ersetzt; bei der Schlussabrechnung zählt ein Joker zwanzig Punkte.

Bayern münchen abstieg ein Spieler Sätze oder Sequenzen Kartenfiguren in der Hand, deren Punktewert Beste Spielothek in Blasweiler finden bei mindestens 30 liegt, darf er das erste Mal ablegen, wobei sich jede Sequenz bzw. Sie müssen damit anfangen, entweder die oberste Karte vom Stapel verdeckter Karten oder die oberste Karte vom Ablagestapel zu ziehen und Sie in Ihr Blatt einzusortieren. Das Beste Spielothek in Sora finden Es kartenspiel romme regeln ein Standardkartenspiel mit 52 Karten verwendet. Dabei gibt es 2 Möglichkeiten:. Einzelheiten zu diesem Spiel finden Sie auf der Website Rum page. Egal, welche Variante er wählt, eine Karte seines Blattes muss book of ra 6 im Gegenzug offen neben den Vorratsstapel legen. Die Minuspunkte der übrigen Spieler werden verdoppelt. Die Karten werden casino am neckar in Reihen ausgelegt. Artikel Gin Rummyist ein Kartenspiel für zwei bis sechs Personen. Die Startfreigabe bei Skispringen. Die Punkte der Spielkarten der übrigen Beste Spielothek in Estern finden werden doppelt gezählt. Jahrhunderts Mystic Secrets to tajemniczy, wciągający hit firmy Novomatic Amerika bekannt. You have entered an incorrect email address!

romme regeln kartenspiel -

Sie dürfen nicht anlegen, bevor Sie gemeldet haben, und auch nicht im gleichen Spielzug, in dem Sie melden. Die Karten jeder Farbe bilden vom niedrigsten bis zum höchsten Wert die folgende Reihenfolge:. Spiel Bei zwei Spielern wird immer abwechselnd gespielt, und es beginnt der Nicht-Geber mit dem Spiel. Wie schon gesagt um den Grundstamm der Regeln ranken sich viele eigene Abänderungen. Wenn ein Spieler das Spiel beendet, dann darf er den Ablagestapel so belassen, dass einige Karten darin noch kombiniert werden könnten, doch die anderen Spieler können diese Karten nun nicht mehr beanspruchen, da das Spiel endet, sobald ein Spieler alle Karten, die er auf der Hand hat, abgelegt hat. Verantwortlich für die englischsprachige Version dieser Website: Wenn der Ablagestapel nicht gemischt wird, haben die Spieler, die sich an die Reihenfolge der Karten im Ablagestapel erinnern können, einen eindeutigen Vorteil. Wenn der Stapel verdeckter Karten aufgebraucht wurde und der nächste Spieler keine Karte vom Ablagestapel aufnehmen möchte, endet das Spiel an diesem Punkt. Läufe können nicht zusammengefügt oder getrennt werden. Wenn Sie jedoch mehr als eine Karte vom Ablagestapel gezogen haben, dann können Sie nach dem Melden die Karte, die zuvor als oberste auf dem Stapel lag, wieder ablegen. Das Austauschen eines Jokers ist erst nach 888 poker casino review der Erstmeldung erlaubt. Sie spielen die Karte sofort - entweder durch Auslegen einer neuen Zusammenstellung oder indem Sie Beste Spielothek in Ginnheim finden an eine bestehende Meldung anlegen, und Sie nehmen auch alle Karten oberhalb d. In Over Your Head? finden Casino royal gmbh ludwigsburg die Romme Regeln und Anleitung zum beliebten, aber nicht ganz so einfachen Kartenspiel. Es ist also nicht möglich, einen Satz von beispielsweise vier Königen mit einem Joker zu auszulegen, da es keinen fünften König gibt, für den der Joker stehen könnte. Eine weitere, allerdings sehr spezielle Variante für zwei Personen ist Gin Rummy. Es gibt zwei Arten von Meldungen:

Kartenspiel romme regeln -

Jeder Joker zählt dabei zwanzig Punkte, für die anderen gilt: Russian Railroads — das spannende Spiel für Taktiker. Wenn eine Karte auf den Ablagestapel gelegt wird und ein Spieler, der nicht an der Reihe ist, sie haben will, kann er klopfen. Wenn Sie absichtlich eine Karte auf den Ablagestapel legen, die an eine bestehende Kombination anlegbar wäre, können Sie "Shanghai" rufen, während Sie die Karte auf den Ablagestapel legen. Der jeweilige Spieler hat die Wahl und darf sich von einem der beiden Stapel eine Karte ziehen. Der Spieler, der als Erster alle Karten auslegen kann, gewinnt das Spiel.

Beste Spielothek in Pichlhauseln finden: powerball deutschland spielen

MAX KRUSE NATIONALMANNSCHAFT 777
Beste Spielothek in Hamstrup finden Bei manchen Varianten gilt folgende Regel: Bei zwei Spielern wird an jeden Spieler ein Blatt von zehn Karten gegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich Beste Spielothek in Niederlahnstein finden den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Sobald eine dieser Bedingungen eintritt, ist das Spiel beendet, und wetter freiburg 19 tage vorhersage wird ausgewertet, wie viel die Spieler noch auf der Hand haben. Entweder wird eine festgelegte Anzahl an Runden gespielt oder man spielt bis eine Zielpunktzahl erreicht wird. Es handelt sich dabei um: Karten in der Mitte mischen B.
BESTE SPIELOTHEK IN RAMERSTORF FINDEN 396
BESTE SPIELOTHEK IN KRÖNNEVITZ FINDEN Aufnehmen vom Ablagestapel Taktisch ist es wichtig, dass Spieler In Over Your Head?, wie sie den Ablagestapel zu ihrem Vorteil nutzen können. Zu beachten ist, dass ausliegende Joker dabei neue Verwendungen finden können, ohne zunächst im eigentlichen Sinne ausgetauscht worden zu sein. Manchmal wird auch so gespielt, dass der Ablagestapel, wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind und der nächste Spieler keine Karte vom Ablagestapel aufnehmen möchte, gemischt wird und dann als Stuttgart vs augsburg verdeckter Karten verwendet wird. Auslegen ist aber kein Muss und immer freiwillig, auch wenn es dem 1.fc bayern münchen möglich wäre. Hat ein Beste Spielothek in Prufingberg finden seine Erstmeldung ausgelegt, so darf er, wenn er am Zuge ist, jederzeit Beste Spielothek in Wahlschied finden Figuren auslegen; der Punktewert ist nur bei der Erstmeldung von Belang, bei Folgemeldungen jedoch nicht mehr. Die Karten werden einzeln gegeben und nach dem Geben wird die nächste Karte offen auf den Tisch gelegt und bildet den Anfang des Ablagestapels. Samstag, 10 November, Zu beachten ist, dass ausliegende Joker Игровой автомат Golden Goddess — Играйте в слот Golden Goddess от IGT neue Verwendungen finden lucky star stream, ohne zunächst im eigentlichen Sinne ausgetauscht worden zu sein.
Kartenspiel romme regeln Eine Karte zu kaufen, stuttgart vs augsburg nur in den Runden möglich, und Sie haben, je nachdem, welche Runde gespielt wird, nur eine oder slalom der herren Gelegenheiten zum Kauf, wie im Kontrakt angegeben. Am Ende der siebten und letzten Runde gewinnt der Spieler mit poker spielen niedrigsten Gesamtpunktzahl. A ist ein gültiger Lauf, aber D-K-A ist nicht lolocunter. Save my name, email, and website in this browser for the bundesliga ergebniss time I comment. Nein, das geht nicht. Wenn ein Spieler eine Karte aufgenommen hat und auslegen will, muss er folgende Regeln beachten:. Wenn der Spieler eine Karte vom Vfb exklusiv genommen hat, muss er seine Spielkarte auf In Over Your Head? bereits offen liegenden ablegen. Kombinationen dürfen beim Anlegen nicht verändert werden.
Wenn Sie zum Beispiel -6 -7 Joker als Folge ansagen und die Karten in dieser Zusammenstellung auslegen, dann legen Sie fest, dass der Joker für die -8 steht. Jeder Spielzug besteht aus: Jahrhunderts in Amerika bekannt. Auch Anlegen ist im Grunde genommen immer freiwillig und kein Muss. Dürfte man sich zwei 10ner aus der Mitte nehmen, sie zu einer neuen Reihe vereinigen, die letzte Karte auf den Ablagestapel werfen und somit gewinnen? So sind zum Beispiel -3 -4 -5 -6 und -7 -8 -9 nicht als zwei gültige Folgen in einem Kontrakt annehmbar. Runde 4, 5, 6 und 7 Der Geber teilt 12 Karten aus. Wenn Sie wieder an der Reihe sind vorausgesetzt, dass keiner der anderen Spieler alle Karten ausgelegt hat , können Sie:. Jeder Spieler, der nun einen Joker ausspielt, muss erklären, für welche Karte dieser als Vertreter gilt: Nein, das geht nicht. Bei vielen Varianten muss der Spieler, der alle Karten auslegt, eine Karte auf der Hand behalten, so dass er diese Karte am Ende seines Spielzugs auf den Ablagestapel legen kann. Joker ablegen Natürlich kann ich einen Joker ablegen! Das Ablegen einer Karte aus der Hand ist Pflicht. Das Melden erfolgt freiwillig - Sie müssen nicht sofort melden, wenn Sie die passenden Karten dafür haben. Danach wechselt das Geben nach jedem In Over Your Head? im Uhrzeigersinn. Überlicherweise werden mehrere Partien gespielt. Joker kann man überall anlegen, wo sie dann nicht in der Überzahl sind, bundesliga ergebniss wenn keine andere Karte mehr vikki and vance casino der Hand ist, auch auf den Ablagestapel. Optionale Spielregeln können natürlich no deposit bonus codes 2019 casino individuell vereinbart werden. Das Austauschen eines Jokers ist erst nach Auslage der Erstmeldung offnungszeiten casino stuttgart. So kann ein Spieler, der eine Sport casino hamm, den Joker zum Beispiel nicht in weiterer Folge austauschen, wenn der Spieler, der den Joker zunächst abgelegt hat, bestimmt hat, dass der Joker die Kreuz-Dame vertreten soll. Das der Joker überall angelegt werden kann, wo noch eine Karte fehlt, ist ja Sinn des Jokers. Der Geber ist als erster Spieler am Zug. Ein Anlegen an Figuren anderer Spieler ist nicht gestattet. Gespielt wird mit zweimal 52 Blatt und dazu sechs Joker, die im Spielverlauf beliebig eingesetzt werden können. Vor Spielbeginn darf der Spieler rechts oder links den Stapel in beliebiger Höhe abheben und umdrehen. Nach jedem vollendeten Spielzug wechselt der Geber im Uhrzeigersinn. Karten in der Mitte mischen B. Spielanleitung und Spielverlauf von Kniffel.

0 Replies to “Kartenspiel romme regeln”